So wird es gemacht in Neukaledonien

Die DSCGR (Civil Security Directorate for Risk Management) in Noumea, Neukaledonien, verstärkt den Einsatz von Trainingsmethoden mit virtueller Simulation. Innerhalb von drei Wochen wechselte das DSCGR von wenig Erfahrung im Virtual Reality-Simulationstraining zu einem voll funktionsfähigen Simulationszentrum.

Vorbildhaftes Handeln

Die Art und Weise, wie die DSCGR XVR On Scene in ihren Trainingsplan aufgenommen hat, ist ein gutes Beispiel für andere Benutzer. Neun Bediener wurden durch den XVR Train the Trainer Kurs geführt und erstellen bereits ihre eigenen Szenarien mit einer Vielzahl von Autounfällen, (Wild-)Bränden und Überschwemmungen. Zwei Wochen nach dem Train the Trainer Kurs wurde XVR in einer Hochwasserübung eingesetzt, um die Hochwasseranfälligkeit des Rathauses von Mont-Dore zu beurteilen.

Warum und wie XVR eingesetzt wird

Durch die Vielseitigkeit von XVR On Scene und die große Anzahl französischsprachiger Benutzer, die das System bereits nutzen, hat sich DSCGR für XVR entschieden. Sie zielen darauf ab, mit XVR sowohl ziviles Sicherheitspersonal wie Feuerwehrleute und Mitarbeiter des Rathauses zu unterrichten und auszubilden. Das DSCGR lud seine Partner aus den Bereichen der (militärischen) Polizei, des Rettungswesens, der Industrieanlagen und des Flughafens ein, zur offiziellen Präsentation von XVR ein. Der nächste Schritt für DSCGR ist der Besuch erfahrenerer XVR-Anwender in Frankreich, um Best Practices und Erfahrungen auszutauschen. Die Implementierung bei DSCGR erfolgte in Zusammenarbeit mit unserem französischen Partner ECASC VALABRE, der Schule für zivile Sicherheitsanwendungen von Valabre.

Übersicht