Waldbrand-Funktionalität stark verbessert

The Wildfire simulation option in XVR On Scene will be greatly improved. Because of their size and the complexity of their behaviour, wildfires are challenging subjects for both virtual simulation as well as extinguishing. The new options have been developed in cooperation with partners and customers in various countries for XVR On Scene.

Feuerfront mit verschiedenen Stufen

Das Waldbrand-Add-on wurde nach der XVR-Philosophie entwickelt, wonach der Ausbilder maximale Kontrolle über das Szenario haben sollte. Der Ausbilder kann nun verschiedene Stufen einer Waldbrandfront in XVR einzeichnen. Durch die Konfiguration mehrerer verschiedener Parameter kann der Ausbilder die Art, Größe und das Verhalten des Waldbrandes ändern.  

Geschwindigkeit, die Tiefe der Feuerfront und die Rauchfarbe sind Beispiele für anpassungsfähige Komponenten. Sobald der Teilnehmer Maßnahmen zum Löschen des Waldbrandes ergreift, bestimmt der Ausbilder, wie das Feuer reagieren wird. Der Teilnehmer ist beispielsweise in der Lage, Löschaktionen anzuordnen und mit einem Bulldozer Feuerlinien zu erzeugen. In den XVR-Umgebungen, die für Waldbrände geeignet sind, wirkt die Vegetation versengt und der Boden sieht nach dem Durchgang der Feuerfront verbrannt aus.

Fortschrittliche Waldbrand-Simulation

Neben der zusätzlichen Wildfire-Funktionalität in XVR On Scene ermöglicht XVR auch eine weitere Erweiterung der Funktionalitäten. In enger Zusammenarbeit mit dem Partner PONT Research Centre in Valabre, Frankreich, hat XVR die Möglichkeit entwickelt, XVR On Scene mit IGNIS, einem Naturbrand-Verhaltenssimulator, zu verbinden. Dieser Simulator erzeugt ein realistisches und automatisiertes Naturbrand-Verhalten, basierend auf Vegetationstyp, Luftfeuchtigkeit, Höhenprofil, usw. Um den IGNIS-Simulator optimal zu nutzen, ist es auch möglich, groß angelegte virtuelle Umgebungen auf Basis von geografischen Daten zu generieren.

Vor allem bei großen Flächenbränden ist die Einbeziehung von Piloten in die Ausbildung von entscheidender Bedeutung, so dass die Piloten darin geschult werden können, Informationen aus der Luft zu sammeln, mit Rettungsdiensten am Boden zu kommunizieren und Wasser oder Verzögerungsmittel fallen zu lassen. Um den Piloten eine realitätsnahe Ausbildung zu ermöglichen, ist es möglich, XVR On Scene mit dem Microsoft Flugsimulator zu verbinden. Auf diese Weise können die Piloten an ihren eigenen Instrumenten üben, während sie gleichzeitig die realistische Waldbrandumgebung von XVR On Scene sehen. Die Wildfire-Simulation wird 2017 zu XVR On Scene hinzugefügt. Wenn Sie an einer Erweiterung mit IGNIS und Microsoft Flight Simulator interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenbetreuer.

Übersicht