Feuerwehr Twente nutzt XVR im Kampf gegen den Terrorismus

Im Oktober konzentrierten sich die Schulungstage der Twenter Feuerwehr auf die Bekämpfung des Terrorismus. Über 20 Beamte der Feuerwehr Twente wurden in zwei Sitzungen mit Hilfe von XVR On Scene ausgebildet.

XVR On Scene wurde während der Trainingstage verwendet, um den Offizieren zu helfen, die Schwere des Vorfalls zu visualisieren und einzuschätzen. Die Polizei war ebenfalls an der Ausbildung beteiligt. Eines der Trainingsziele war es, die Behörden die verschiedenen Handlungsperspektiven im Falle eines Terroranschlags gemeinsam berücksichtigen zu lassen.

Zwei Szenarien wurden für das Training vorbereitet. Das erste Szenario fand in der Innenstadt von Enschede statt. Um die Vertrautheit und Immersion für den Teilnehmer zu erhöhen, wurde eine bestehende Umgebung in einen erkennbaren Ort in Enschede umgewandelt. Das andere Szenario fand an einem Bahnhof in Twente statt. Auch dieses Szenario wurde so realistisch wie möglich in der virtuellen Umgebung umgesetzt.
 
Das Training mit XVR wurde positiv aufgenommen. Es wird als eine Ergänzung zu den derzeitigen Trainingsmethoden angesehen und in der Zukunft häufiger und umfassender genutzt werden.

Übersicht