SST startet Training mit XVR

Sevilla, Spanien - SST hat gerade sein spezielles Virtual-Reality-Trainingszentrum fertiggestellt und ist nun bereit, das Training mit der XVR-Simulationsplattform zu starten.

SST möchte das neueste und effizienteste Schutz- und Sicherheitstraining anbieten. Antonio Lobera Callau, Direktor Geschäftsentwicklung von SST, erklärt, warum sie sich für XVR entschieden haben: "Wir finden XVR ein sehr nützliches Instrument, um jedem, der zu SST kommt und eine professionelle Beratung sucht, eine aktuelle, präzise und fundierte Ausbildung zu bieten. Unser Motto ist: Lernen durch Handeln".

Das Ausbildungspersonal von SST besteht aus Mitgliedern mit unterschiedlichem Hintergrund, wie z.B. Feuerwehren, Such- und Rettungsteams, private Sicherheitsdienste und Spezialeinheiten aus dem Militär. Das Trainingspersonal wird derzeit in der Anwendung von XVR geschult. SST folgt einem strengen Protokoll: "Man muss etwas lernen und verstehen, damit man etwas lehren und erklären kann". Auf diese Weise können sie ihren Schülern und Partnern die beste Ausbildung und den besten Nutzen bieten, den XVR bieten kann. Nach Abschluss dieser Phase wird sich SST auf die Ausbildung aller Fachkräfte in den Bereichen Feuerwehr, industrielles Krisenmanagement, spezielle Hochrisiko-Berufe, Such- und Rettungsdienst (Search & Rescue), Strafverfolgung, Streitkräfte und private Sicherheitsbranchen konzentrieren.

Die Kurse am SST beginnen mit einer kurzen Einführung in das virtuelle Szenario, gefolgt von einer Beschreibung der möglichen Orte, an denen der Notfall stattfinden wird. Alle Studenten müssen sich an bestimmte Richtlinien halten. So lernen die Studenten, sich in Krisenzeiten wohl zu fühlen, ohne übertrieben selbstbewusst zu werden. Es hilft dem Studenten, Selbstbeherrschung und Konzentration bei der Koordination mehrerer Agenturen bei Vorfällen zu erreichen.

Der nächste Schritt während des Kurses ist, sich mit den Steuerungselementen vertraut zu machen und die Studenten einfache Aufgaben im virtuellen Szenario ausführen zu lassen. Dann wird der Student auf einem niedrigen Niveau (für Anfänger) in den Notfall eingeführt, um die angemessene Reaktion und den Kenntnisstand des Studenten zu bewerten. Der Ausbilder wird die Schwierigkeitsstufen (je nach Schüler von 1 auf 10) so lange erhöhen, bis der Notfall seinen höchsten Punkt erreicht hat. Nach der Übung erstellen die Studenten einen kurzen Bericht, der ausgewertet wird und dem Studenten ein vollständiges Feedback über die empfohlene und nicht empfohlene Vorgehensweisen des Verfahrens gibt.

Der XVR Trainingsbereich bei SST besteht aus 65m2 Klassenzimmern, 4 Simulatoren, einem Kommandoposten, einem Auditorium, einem Krisensteuerungsraum und einem Krisenmedienraum. Die Gesamtfläche der Trainingsanlage beträgt über 5000m2, von denen 1.822 m2 voll ausgestattet sind für Hörsäle, Konferenzräume, spezialisierte Trainingseinrichtungen und schließlich Klassenzimmer. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die SST-Webseite https://sstraining.es/.



Übersicht